Åbningstider
Kontakt os

Du kan kontakte os på:

Telefon: +45 4848 0471

Send os en e-mail
Nyhedsbrev

Anzucht auf der Fensterbank

Wärme, Luftfeuchtigkeit und Licht:
Ein Ost-/Westfenster bzw. ein helles Nordfenster ist der ideale Standort für Orchideen. Wenn die pflanze in einem Fenster mit Südlage steht, ist eine dünne Gardine als Sonnenschutz erforderlich. Die Pflanzen sind an Wachstumsbedingungen bei hoher Luftfeuchtigkeit gewöhnt (60 - 70 %), und mit GreenMix ist durch die große Verdunstung des Produkts eine ausreichende Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum gewährleistet. Wenn die Pflanze in sehr trockener Luft steht, empfiehlt es sich jedoch, sie im Sommer einmal täglich mit Regenwasser zu besprühen. Die meisten Orchideen gedeihen wie Menschen am besten bei Temperaturen zwischen 18 und 24°C.

Bewässerung und Düngung:
Es ist eine goldene Regel, die Pflanzen zu wässern, bevor sie ganz austrocken. Die Bewässerungshäufigkeit hängt von der Jahreszeit und davon ab, wie warm die Pflanze steht. Zum Prüfen ganz einfach den Topf anheben. Wenn er sich leicht anfühlt, braucht die Pflanze Wasser. Nach einer Faustregel muß in der Wachstumsphase (April - September) zweimal wöchentlich und im Winter (Oktober - März) höchstens einmal wöchentlich gegossen werden.
Wenn Sie in Urlaub fahren, die Pflanzen an einen schattigen Ort stellen und kräftig wässern. Der Wassergehalt im GreenMix reicht dann für ca. 14 Tage aus. Zum Bewässern die Pflanzen ca. 15 Sekunden in Wasser stellen. Zur Bewässerung und zum Besprühen Regenwasser verwenden, da es keine schädlichen Salze enthält und somit keine Flecken auf den Blättern hinterläßt.

Orchideen sind von Natur aus an ein niedriges Nährstoffniveau gewöhnt, was bei der Düngung berücksichtigt werden sollte. Es empfiehlt sich, einen besonderen Orchideendünger namens Pokon im Verhältnis 5 ml Dünger auf 10 l Wasser zu verwenden. Beim Einsatz allgemeiner Blumendünger 1/5 der empfohlenen Menge dosieren. Von März bis Oktober wöchentlich sowie im Winter bei jedem dritten Gießen düngen.

Generelles über das Umtopfen von Orchideen:
Man soll nur umtopfen, wenn eine Pflanze Wachtum zeigt. Das Frühjahr ist meistens der beste Zeitpunkt. Nach dem Umtopfen stellt man die Pflanzen auf einem Ort, wo die Temperatur 2-5°C wärmer ist als sonst und zwar solange, bis die Pflanze wieds bin Wachstum zeight. Gleichzeitig wird die Pflanze gründlich durchgegossen. Altes GreenMix sollte man für orchideen nicht wieder verwenden, aber man kann das Material sehr gut für Zimmerpflanzen, Tomaten und so weiter nehmen.

GreenMix for Orchids ist ein anorganisches Wachstumssubstrat, das nicht abgebaut wird, wie es bei Produkten auf Rindenhumus- oder Torferdebasis der Fall ist. Deshalb müssen die Pflanzen nur umgepflanzt werden, wenn sie einen größeren Topf brauchen. Eine Dränschicht am Topfboden ist nicht erforderlich, da GreenMix eine Mischung aus wasserfesten und wassersaugenden Granulaten enthält, die immer die Sauerstoffversorgung der Wurzeln gewährleisten.

Umpflanzen aus Rindenhumus
Beim Umpflanzen aus Rindenhumus zunächst so viel wie möglich von dem alten Material entfernen. Hiernach den Topfboden mit GreenMix füllen und leicht andrücken. Die Pflanze in den Topf stellen und den Topf um die Pflanze herum mit GreenMix auffüllen. Die Luftwurzeln dürfen von Substrat bedeckt sein. Das Substrat leicht andrücken, um einen sicheren Stand der Pflanze zu gewährleisten.

Umpflanzen aus GreenMix
Wenn die Pflanze bereits in GreenMix steht, geht das Umpflanzen ganz einfach. Altes GreenMix nicht entfernen, sondern die Pflanze einfach in einen größeren Topf umtopfen und mit GreenMix auffüllen. GreenMix gewährleistet ein problemloses Umtopfen Ihrer Pflanzen.

Besonderes bei Paphiopedilum:
Da viele Paphiopedilum-Arten auf Kalkböden wachsen, ist es zweckmäßig, GreenMix for Orchids mit etwas Kalkstein zu vermischen, und zwar im Verhältnis von einer Handvoll Kalkstein auf 10 l Humus. Evtl. den Kalkstein auf die GreenMix-Oberfläche streuen.

Besonderes bei Phalaenopsis:
Nach dem Verblühen die Blumenstengel nicht abschneiden, da sich die neuen Blumenstengel oft aus dem alten Stengel entwickeln.

WICHTIG! Bei Anwendung von Übertöpfen, bitte zwecks Lüftung grösserer Übertopf als Blumentopf wählen. Flamingostückschen unter dem Blumentopf einlegen.

Weitere Orchideen, die sich für die Zimmerkultur eignen:
Mit der Einführung von GreenMix for Orchids können jetzt alle Interessierten Orchideen auf der Fensterbank ziehen. Die nachstehenden Arten eignen sich besonders gut für die Zimmerkultur: Aerangis - Angraecum - Anguloa - Brassavola - Bulbophyllum - Calanthe - Catasetum - Cattleya - Cochleanthes - Coelia - Coelogyne - Dendrobium - Doritanopsis - Dryadella - Epidendrum - Gongora - Laelia - Ludisia - Lycaste - Odontoglossum - Oncidium - Pescatoria - Phaius - Phalaenopsis - Paphiopedilum - Phragmepedium.

Allgemeines
GreenMix for Orchids ist eine Mischung aus wasserfestem und wassersaugendem Granulat, das mit Perlite und Lignit angereichert ist. Das Granulat besteht aus Steinwolle, deren Grundbestandteil das Gestein Diabas ist. GreenMix for Orchids wurde bereits gewässert und kann somit direkt aus der Tüte verwendet werden. GreenMix wird von der Grodania A/S hergestellt, die über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich von Kulturprodukten auf Steinwollbasis für Gärtnereien und Baumschulen verfügt.